Goldberg – Streitigkeiten unter Kindern eskaliert im Bollbrügger Weg

Dein-Freund-und-Helfer-im-Einsatz-Aktuelles-von-der-Polizei-Goldberg (MV) – Nach bisherigen Erkenntnissen kam es am Mittwoch gegen 17:00 Uhr im Goldberger Bollbrügger Weg zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Hierbei erlitt der Geschädigte leichte Verletzungen.

Zunächst kam es vor einem Mehrfamilienhaus zu einem verbalen Streit unter fünf Kindern im Alter von 8 bis 12 Jahren. Ein Junge ergriff hierbei eine Gardinenstange aus Holz aus dem Sperrmüll und ein anderer Junge nahm sich ein PE-Rohr. Hintergrund hierfür sind Zwistigkeiten in der Schule zwischen den drei syrischen Brüdern und anderen Schulkindern.

Den Streit der Kinder beobachtete der 42-jährige Vater der syrischen Kinder. Er begab sich vor das Wohnhaus und wollte nach eigenen Angaben den Streit schlichten. Der 34-Vater eines der anderen Kinder eilte ebenfalls vor das Haus.

Beide Väter gerieten nun in einen verbalen Streit, der schließlich in eine tätliche Auseinandersetzung eskalierte. Hierbei schlug der tatverdächtige Vater der syrischen Kinder mit der Gardinenstange einmal auf den Geschädigten ein. Das Opfer erlitt hierdurch leichte Prellungen und Schürfwunden.

Der tatverdächtige Mann gab bei seiner Befragung an, dass er durch den geschädigten Vater mit einem Elektroschocker attackiert wurde. Die Ludwigsluster Kriminalpolizei ermittelt daher nicht nur gegen den Täter wegen gefährlicher Körperverletzung.

Auch der Geschädigte steht im Focus der Ermittlungen.

OTS: Polizeipräsidium Rostock

 

Kommentare sind geschlossen.