Goldewin – Zwei Tote: Tragischer Verkehrsunfall kurz hinter dem Ortseingang

Polizei im Einsatz -

Polizei im Einsatz – Symbolbild der Polizei

Goldewin, L 142 (MV) – Am Freitag ereignete sich gegen 18:30 Uhr in Goldewin ein tragischer Verkehrsunfall, bei dem zwei aus der Region stammende Männer ums Leben kamen.

Nach bisherigen Erkenntnissen kam der 30-jährige Fahrer eine PKW Audi kurz hinter dem Ortseingang in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Anschließend touchierte er seitlich einen Straßenbaum und überschlug sich. Schließlich stürzte das Auto kopfüber in den angrenzenden Dorfteich.

Neben dem Fahrer befand sich auch der 29-jährige Halter in dem Fahrzeug. Beide Männer konnten sich aus bislang unbekannten Gründen nicht mehr selbständig aus dem Autowrack befreien.

Trotz des sofortigen Einsatzes von 24 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Lüssow und Karow konnte der eingesetzte Notarzt nur noch den Tod der beiden Männer feststellen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro.

Die Güstrower Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der konkrete Unfallhergang wird von einem Sachverständigen der DEKRA untersucht.

Während des Rettungseinsatzes musste die Landesstraße 142 in der Ortslage Goldewin voll gesperrt werden.

OTS: Polizeipräsidium Rostock

 

Kommentare sind geschlossen.