Grimmen – Verkehrsunfall mit Flucht auf der BAB 20 – Verkehrseinschränkungen Höhe AS Grimmen West

Das Tageblatt - Neues von der Polizei -BAB 20, AS Grimmen West (MV) – Am 14.01.2017 um 03:20 Uhr wurde die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg darüber informiert, dass die linke Fahrspur der Bundesautobahn 20 auf Höhe der Anschlussstelle Grimmen West in Fahrtrichtung Stettin stark verschmutzt sein soll.

Vor Ort konnten die eingesetzten Polizeibeamten des Autobahnpolizeireviers Grimmen Beschädigungen an zwölf Feldern der Mittelleitplanke und 60 Meter Bankette feststellen. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 5.000 EUR geschätzt. Das den Unfall verursachende Fahrzeug konnte bislang nicht festgestellt werden.

Die zuständige Autobahnmeisterei musste den o. g. Bereich der Überholspur auf der BAB 20 auf einer Länge von ca. 100 m sperren und entsprechend beschildern, da die Verschmutzungen angefroren sind und die Fahrbahn bislang nicht gereinigt werden konnte.

Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben bzw. Hinweise zum verunfallten Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395 / 5582 2224, an die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

OTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!