Güstrow – 74jähriger hatte gut getankt: Trunkenheitsfahrt endet im Wassergraben

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Güstrow-Güstrow (MV) – Eine Fahrt unter Einfluss von Alkohol endete für einen 74jährigen Pkw-Fahrer am 05.01.18, gegen 19:25 Uhr in einem mit Wasser gefüllten Straßengraben.

An der Unfallstelle auf der K18 zwischen Hohen Sprenz und Siemitz kam es in der Folge zu einem Großaufgebot an Rettungskräften. Feuerwehren aus den Ortschaften Kritzkow, Laage, Schwaan, Mistorf und Hohen Sprenz kamen zum Einsatz, um den Fahrer aus dem Fahrzeug zu befreien.

Ein Atemalkoholtest bei dem Fahrer ergab einen Wert von 1,48 o/oo. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt, wurde aber aufgrund seiner Alkoholisierung und der schlechten gesundheitlichen Verfassung in das Krankenhaus verbracht.

Den Fahrer erwartet eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

OTS: Polizeipräsidium Rostock

 

Kommentare sind geschlossen.