Hachenburg – Polizeibilanz zum Demonstrationsgeschehen in Hachenburg

Aktuelles von der Rheinland-Pfalz Polizei -Hachenburg – Gestern Abend kam es erneut zu einer Kundgebung mit einem anschließenden Aufzug des III. Weges im Stadtgebiet von Hachenburg. Hierzu hatte die Gruppierung „Hui Wäller – Familie. Heimat. Tradition“, unter dem Motto „Überfremdung stoppen – Keine Moschee in Hachenburg“ auf dem Alten Markt aufgerufen.

Von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr fand eine Gegenkundgebung von DEMOS e.V. (Verein für Menschenrechte, Demokratie, Offenheit und Solidarität) auf dem Hachenburger Neumarkt statt. Hieran nahmen circa 100 Personen teil.

Auf dem Alten Markt nahmen ab 19:30 Uhr 30 Personen an der Kundgebung der Gruppierung „Hui Wäller – Familie. Heimat. Tradition“ teil. Hiergegen demonstrierten circa 200 Menschen lautstark mit
Parolen und Trillerpfeifen. Der anschließende Aufmarsch durch die Innenstadt von Hachenburg wurde durch zwei Blockaden der Antifa und des bürgerlichen Lagers zeitweise unterbrochen.

Beide Veranstaltungen verliefen friedlich. Es kam lediglich zu einer alkoholbedingten Widerstandshandlung. Um einen sicheren Verlauf beider Veranstaltungen zu gewährleisten, hatte die Polizei circa 200 Einsatzkräfte im Einsatz.

OTS: Polizeidirektion Montabaur

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!