Karneval

feuerwehr-aktuellHagenow (MV) – Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am 18.12.2017 gegen 00:10 Uhr der Küchenbereich einer Wohnung im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Möllner Straße in Hagenow in Brand.

Der 61-jährige Bewohner konnte durch die Beamten des Polizeireviers Hagenow vor dem Eintreffen der Feuer-wehr aus der Wohnung gerettet werden. Er wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Hagenow zur weiteren Untersuchung verbracht.

Alle weiteren Mieter des Hauses blieben unverletzt und konnten nach Beendigung der Löscharbeiten in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Feuerwehr Hagenow war mit 4 Fahrzeugen und 20 Kameraden zu den Löscharbeiten ausgerückt.

Der Schaden durch den Brand und die Löscharbeiten in der Wohnung beläuft sich auf ca. EUR 10.000,-.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

OTS: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte was für Sie sein ...

http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Feuerwehr-Aktuell.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Feuerwehr-Aktuell-120x120.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinDeutschland-NewsMecklenburg-VorpommernPolizei18.12.2017,an der Möllner Straße,Brand in einem Mehrfamilienhaus,Feuerwehr,Hagenow,Lokales,Mecklenburg-Vorpommern,Nachrichten,News,PolizeiHagenow (MV) - Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am 18.12.2017 gegen 00:10 Uhr der Küchenbereich einer Wohnung im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Möllner Straße in Hagenow in Brand.Der 61-jährige Bewohner konnte durch die Beamten des Polizeireviers Hagenow vor dem Eintreffen der Feuer-wehr aus der Wohnung gerettet werden. Er...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt