Einsatz für den Rettungsdienst -Hahnheim – Ein 17-jähriger Heidesheimer befuhr am Sonntag, den 10.09.2017 gegen 15.10 Uhr mit seinem Leichtkraftrad die K35 vom Wahlheimer Hof kommend in Fahrtrichtung Zornheim, zusammen mit Freunden, die ihrerseits ebenso mit ihren Leichtkrafträdern unterwegs waren.

Der 17-jährige löste sich dann zunächst von der Gruppe und fuhr den Berg nach Zornheim beschleunigt hoch. Auf dem Berg angekommen, wendetet er sein Fahrzeug und fuhr der Gruppe wieder entgegen.

In einer scharfen Linkskurve verlor er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Leichtkraftrad, kam daraufhin nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte zunächst gegen die Leitplanke und rutschte unter dieser ein Stück bergab.

Er wurde dadurch schwer verletzt und wurde mit dem Verdacht auf einige Frakturen sowie Schleudertrauma ins Krankenhaus nach Mainz verbracht. Der Rettungshubschrauber war ebenfalls vor Ort. Das Leichtkraftrad war nicht mehr fahrbereit.

Durch den Unfall musste die K35 für ca. 30 Minuten voll gesperrt werden.

OTS: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte was für Sie sein ...

http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Einsatz-für-den-Rettungsdienst-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Einsatz-für-den-Rettungsdienst--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinPolizeiRheinland-Pfalz11.09.2017,Aktuell,auf der K35,Hahnheim,Nachrichten,News,Polizei,Verkehrsunfall mit schwer verletztem LeichtkraftradfahrerHahnheim - Ein 17-jähriger Heidesheimer befuhr am Sonntag, den 10.09.2017 gegen 15.10 Uhr mit seinem Leichtkraftrad die K35 vom Wahlheimer Hof kommend in Fahrtrichtung Zornheim, zusammen mit Freunden, die ihrerseits ebenso mit ihren Leichtkrafträdern unterwegs waren.Der 17-jährige löste sich dann zunächst von der Gruppe und fuhr den Berg nach...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt