Hamburg – 1,5 Promille: Mann bedroht Passanten mit Messer im Bahnhof Altona

Bundespolizei Aktuell -Hamburg – Am 05.10.2017 gegen 18.30 Uhr nahm eine Streife der Bundespolizei einen alkoholisierten Mann (m.28) im Bahnhof Altona vorläufig fest.

Nach jetzigem Sachstand beleidigte der Beschuldigte einen Passanten (m.26) zunächst auf übelste Weise. Der Beschuldigte verfolgte den 26-Jährigen im Bahnhof und bedrohte diesen anschließend mit einem geöffneten Taschenmesser. Dazu führte der Beschuldigte aus Stade Stichbewegungen in Richtung des Geschädigten aus.

Der Geschädigte flüchtete in ein Geschäft im Bahnhof und alarmierte telefonisch die Einsatzzentrale der Bundespolizei. Eine Streife der Bundespolizei konnte den Beschuldigten daraufhin stellen und vorläufig festnehmen.

Der deutsche Staatsangehörige verhielt sich äußerst aggressiv und musste gefesselt der Wache im Bahnhof zugeführt werden. Zwei Taschenmesser wurden in der Bekleidung des Beschuldigten aufgefunden und sichergestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,5 Promille.

Ein angeforderter Arzt stellte die Gewahrsamsfähigkeit fest; anschließend bekam der 28-Jährige in einer Zelle ausreichend Gelegenheit zur Ausnüchterung. Gegen den Beschuldigten wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Nach der Ausnüchterung wurde der Mann wieder entlassen.

OTS: Bundespolizeiinspektion Hamburg

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

Würzige Weihnachten wünscht Schuhbeck's Onlineshop