Hamburg – Bei Verkehrsunfall im Bereich Altengammer Hauptdeich/Borghorster Elbdeich tödlich verletzt

     

    Polizei im Einsatz -

    Polizei im Einsatz – Symbolbild der Polizei

    Hamburg – Bei einem Verkehrsunfall in Hamburg-Altengamme ist gestern Abend gegen 18:20 Uhr, ein 55-jähriger Kradfahrer tödlich verletzt worden. Die weiteren Ermittlungen hat der Verkehrsunfalldienst West übernommen.

    Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befuhr der 55-Jährige mit seinem Krad den Altengammer Hauptdeich in Richtung der Landesgrenze Schleswig-Holstein. Die Fahrbahn wird in Höhe der Einmündung Borghorster Elbdeich aus Sicht des Kradfahrers nach rechts verschwenkt. Auf der entgegenkommenden Fahrbahn, im dortigen Linksabbiegerfahrstreifen des Altengammer Hauptdeiches, stand ein 60-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Mercedes, um nach links in den Borghorster Hauptdeich einzubiegen. Aus bislang ungeklärter Ursache leitete der 55-Jährige eine Vollbremsung mit seiner Yamaha Diversion ein.

    Der Kradfahrer stürzte und stieß gegen das Fahrzeug des 60-Jährigen. Das Krad schleuderte an dem Pkw vorbei. Trotz Reanimationsmaßnahmen verstarb der Kradfahrer noch am Unfallort.

    Der Borghorster Elbdeich war zwischen Altengammer Hauptdeich und Am Schleusenkanal (Geesthacht) in der Zeit von 18:45 bis 22:57 Uhr voll gesperrt.

    OTS: Polizei Hamburg

    Das könnte was für Sie sein ...

     

     

     

     

    Diese Artikel sollten Sie gelesen haben ...

    Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

     

     

    Karaokehelden