• Handytaschen-Gigant-Shop

Hamburg – Europawahl und Bezirksversammlungswahl am 26. Mai 2019: Die Wahlbenachrichtigungen kommen!

Ab Donnerstag, den 18. April, finden die ersten der rund 1,4 Millionen wahlberechtigten Hamburgerinnen und Hamburger ihre Wahlbenachrichtigung im Briefkasten.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Hamburg -Hamburg – Bis zum 4. Mai stellt die Deutsche Post die Wahlbenachrichtigungen für die Europa- und Bezirksversammlungswahlen am 26. Mai zu. Eine Wahlbenachrichtigung erhält, wer im Wahlberechtigtenverzeichnis steht. Zur Europawahl sind rd. 1,3 Mio. Hamburgerinnen und Hamburger wahlberechtigt, davon rd. 2.500 Unionsbürgerinnen und Unionsbürger aus den anderen EU-Staaten.

An der Bezirksversammlungswahl können rd. 1,4 Mio. Wahlberechtigte – bereits ab 16 Jahren – teilnehmen, davon rd. 107.000 ausländische Unionsbürgerinnen und Unionsbürger. Wer am 4. Mai noch keine Wahlbenachrichtigung im Briefkasten hat, sich aber für wahlberechtigt hält, sollte sich rasch bei seiner bezirklichen Wahldienststelle melden (Info beim Telefonischen HamburgService unter der Rufnummer 115).

Die amtliche Wahlbenachrichtigung umfasst ein Anschreiben mit wichtigen Hinweisen. Im unteren Abschnitt ist das Wahllokal angegeben. Dieser Kartenabschnitt ist je nach Wahlberechtigung unterschiedlich gefärbt:

– Weiß: Europa- und Bezirksversammlungswahl

– Gelb: Bezirksversammlungswahl

– Blau: Europawahl

Damit sich die Wahlberechtigten bereits frühzeitig über die Wahlvorschläge und die Kandidierenden informieren können, ist jeweils ein Muster-Stimmzettel beigefügt.

Für Briefwähler gilt: Der beigefügte, vorausgefüllte Briefwahlantrag muss unterschrieben und in einem frankierten Umschlag an die Wahldienststelle gesandt werden. Der Antrag sollte möglichst frühzeitig gestellt werden, damit die Unterlagen und der Wahlbrief rechtzeitig ankommen.

***
Behörde für Inneres und Sport – Stadt Hamburg
Frank Reschreiter, Pressesprecher

 

 

Kommentare sind geschlossen.