Tatzeit: 14.01.2017, 09:15 Uhr – 14.01.2017, 09:30 Uhr Tatort Hamburg-Hohenfelde, Lessingstraße/Eilenau und Uhlandstraße/Lenaustraße

Polizei Hamburg - Aktuell -Hamburg – Polizeibeamte des Polizeikommissariats 31 nahmen einen 26-jährigen Bulgaren vorläufig fest, der im Verdacht steht, zwei ältere Frauen in Hamburg-Hohenfelde ausgeraubt zu haben. Das Raubdezernat für die Region Nord (LKA 145) übernahm die weiteren Ermittlungen.

Der 26-jährige Tatverdächtige sprach im Bereich der Lessingstraße/Eilenau gezielt die 86-jährige Geschädigte an. Im Gespräch entriss er plötzlich den mitgeführten Stoffbeutel der Geschädigten und flüchtete sofort vom Tatort.

Kurze Zeit später trat der Tatverdächtige im Bereich der Uhlandstraße/Lenaustraße von hinten an die 85-Geschädigte heran und entriss die, um die Schulter gehängte Tasche. Die 85-Jährige schrie sofort um Hilfe, woraufhin Passanten den Bulgaren an der Flucht hinderten und ihn im Anschluss an die Polizeikräfte übergaben.

Die weiteren Ermittlungen wurden vom Landeskriminalamt der Region Nord (LKA 145) übernommen. Der Beschuldigte wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen einem Haftrichter zugeführt.

Schö.

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Das könnte was für Sie sein ...

Hamburg - Festnahme eines 26-jährigen Bulgaren nach Raub in Hohenfeldehttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Polizei-Hamburg-Aktuell-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Polizei-Hamburg-Aktuell--200x153.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinDeutschland-NewsHamburgPolizei15.01.2017,Aktuell,Festnahme eines 26-jährigen Bulgaren,Hamburg,Lokales,nach Raub in Hohenfelde,Nachrichten,News,PolizeiTatzeit: 14.01.2017, 09:15 Uhr - 14.01.2017, 09:30 Uhr Tatort Hamburg-Hohenfelde, Lessingstraße/Eilenau und Uhlandstraße/LenaustraßeHamburg - Polizeibeamte des Polizeikommissariats 31 nahmen einen 26-jährigen Bulgaren vorläufig fest, der im Verdacht steht, zwei ältere Frauen in Hamburg-Hohenfelde ausgeraubt zu haben. Das Raubdezernat für die Region Nord (LKA 145) übernahm die weiteren Ermittlungen.Der 26-jährige...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt