Hamburg – Festnahme nach Einbruchversuch im Bahrenfelder Kirchenweg

Tatzeit: 16.02.2018, 20:42 Uhr.

Mittelrhein-Tageblatt - News aus Hamburg - Polizei -Hamburg – Beamte des Polizeikommissariats 25 haben am Freitagabend einen 60-jährigen Mann nach einem Einbruchversuch vorläufig festgenommen. Der Tatverdächtige wurde einem Haftrichter zugeführt.

Eine Anwohnerin wurde auf einen Taschenlampenschein aufmerksam und beobachtete aus ihrer Wohnung dann, wie ein Mann versuchte, gewaltsam die Terrassentür einer Erdgeschosswohnung zu öffnen. Hierauf verständigte sie die Polizei.

Die alarmierten Beamten des Polizeikommissariats 25 trafen den Einbrecher noch am Tatort an und nahmen ihn vorläufig fest. Bei ihm handelt es sich um einen polizeibekannten 60-Jährigen aus Bosnien und Herzegowina. Gegen ihn lag bereits ein sog. Abschiebehaftbefehl vor.

Am Tatort stellten die Beamten frische Beschädigungen an der Terrassentür fest. Das am Tatort aufgefundene mutmaßliche Einbruchwerkzeug stellten sie als Beweismittel sicher.

Die 65-jährige Bewohnerin befand sich zur Tatzeit zu Hause, hatte von dem Einbruchversuch aber nichts mitbekommen.

Ermittler der Soko „Castle“ übernahmen die weitere Sachbearbeitung. Sie führten den Tatverdächtigen einem Haftrichter zu.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Abb.

www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

 

Kommentare sind geschlossen.