Hamburg – Verkehrshinweis zur Hammer Straße: Bauarbeiten gehen weiter voran

Ab 30. September von Bärenallee bis Jüthornstraße voll gesperrt.

Mittelrhein-Tageblatt - News aus Hamburg - Stadt-News -Hamburg – Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer baut aktuell die Bahnübergänge an der Hammer Straße zu einer Unterführung um. Der Verkehr soll künftig unter den Gleisen der Bahnstrecken fahren.

Nun stehen Baumaßnahmen an der Kreuzung Rantzaustraße/ Hammer Straße an. Die Hamburger Stadtentwässerung verlegt neue Schächte und Sielleitungen, parallel dazu wird Erde am Trogbauwerk umgeschichtet. Die Hammer Straße muss dafür von Sonntag, 30. September 22 Uhr bis Samstag, 13. Oktober etwa 23 Uhr zwischen der Bärenallee und der Jüthornstraße voll gesperrt werden.

Die Verkehrsumleitung für beide Richtungen erfolgt über die Bärenallee, die Claudiusstraße und die Jüthornstraße. Der Verkehr aus der Rantzaustraße, dem Claudiusstieg, der Traunsallee und dem Asmusweg wird von der Baustelle weg auf die Umleitungsstrecke geführt. Aus Sicherheitsgründen müssen auch Radfahrer entsprechend umgeleitet werden. Fußgänger können die Hammer Straße weiterhin nutzen.

***

Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation – Stadt Hamburg

 

Kommentare sind geschlossen.