Hamburg – Wo ist Oma? Aktion zur Rentenpolitik mit Fabio De Masi am 18. Oktober, Mercado Altona

Deutsches Tageblatt - Stadt-News - Hamburg -Hamburg – Wo ist Oma? Im Schaukelstuhl vor dem Mercado Altona jedenfalls nicht. An die Wand von Omas mobilem Wohnzimmer können Passantinnen und Passanten ihre Vermutungen heften: Ist Oma Flaschen sammeln? Oder Opa auf der Nachtschicht besuchen? Oder Zeitungen austragen, um über die Runden zu kommen?

„Wir wollen Renten mit Niveau. Dass ist machbar wie unsere Nachbarn in Österreich beweisen. Dort hat ein Durchschnittsrentner 800 Euro mehr. Alle zahlen in eine Erwerbstätigenversicherung ein“, erklärt dazu Fabio De Masi, MdEP und Spitzenkandidat für DIE LINKE Hamburg zur Bundestagswahl.

„Wir nehmen es nicht hin, dass ein Neurentner in Hamburg im Schnitt nur noch 985 Euro und eine Rentnerin 700 Euro Rente bezieht. Wer 45 Jahre zum Mindestlohn schuftet, landet trotzdem in der Grundsicherung. Deshalb will ich im Bundestag für die Wiederherstellung der Rentenformel, paritätische Beiträge statt Riester Wahn und eine Rentenversicherung für Alle kämpfen. Wir brauchen zudem eine Mindestrente für Jene, die durch Arbeitslosigkeit und miese Löhne nicht über hinreichende Rentenansprüche verfügen.“

Die Aktion gegen Altersarmut findet am morgigen Montag, 18. September von 10-18 Uhr in der Ottenser Hauptstraße vor dem Mercado Altona statt.

Fabio De Masi wird von 10:30-11:30 Uhr daran teilnehmen.

 


Urheber: DIE LINKE Landesverband Hamburg
Pressestelle

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!