Hamburg – Zeugenaufruf nach Raub auf Restaurant in Hamburg-St. Georg – Täter sind Schwarzafrikaner

Tatzeit: 22.04.2018, 22:20 Uhr Tatort: Hamburg-St. Georg, Bremer Reihe.

Mittelrhein-Tageblatt - News aus Hamburg - Polizei -Hamburg – Nachdem einem 62-Jährigen gestern Abend die Tageseinnahmen seines Restaurants geraubt wurden, bittet die Polizei Hamburg um Hinweise aus der Bevölkerung. Die ersten Ermittlungen übernahm das für die Region Mitte I zuständige LKA 113.

Der 62-Jährige wollte mit den Tageseinnahmen des Restaurants dieses verlassen. Da ihm der Weg aus dem Restaurant von zwei Personen versperrt wurde, kam es zu einem verbalen Streit mit diesen beiden Männern. Einer der beiden schlug im Verlauf des Streits plötzlich auf den Geschäftsinhaber ein und entriss ihm die Tasche mit 600 Euro Bargeld.

Im Anschluss flüchteten er und sein Begleiter in Richtung Hauptbahnhof. Dem Geschädigten gelang es zunächst, die beiden Männer zu verfolgen und er konnte in Höhe Steintorplatz sehen, wie diese die Jacken tauschten.

Als der Geschädigte einen Funkstreifenwagen sah, machte er auf sich aufmerksam und stoppte diesen. Im Rahmen der hiernach eingeleiteten Sofortfahndung durch Beamte des Polizeikommissariats 11 und Beamte der Bundespolizei konnten die beiden flüchtenden Täter nicht mehr angetroffen werden

Der Geschädigte erlitt Prellungen und wurde in ein Krankenhaus transportiert. Dieses konnte er nach ambulanter Behandlung wieder verlasen.

Sie werden wie folgt beschrieben:

Täter 1 (schlug den Geschädigten und entriss ihm die Tasche)

– männlich
– 15-19 Jahre alt
– 160-170 cm groß
– schlank
– Schwarzafrikaner
– rot-weiße Jacke

Täter 2

– männlich
– 15-19 Jahre alt
– 160-170 cm groß
– schlank
– Schwarzafrikaner
– schwarze Jacke

Die weiteren Ermittlungen werden vom Raubdezernat für die Region Mitte I (LKA 114) geführt.

Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können bzw. die Tat beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei unter der Rufnummer 040/ 4286-56789 oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

OTS: Polizei Hamburg

 

Kommentare sind geschlossen.