Hamm – Zwei Festnahmen nach Raubdelikt am Westausgang des Bahnhofs

Aktuelle Polizei-Meldung -Hamm, Mitte (NRW) – Ein 16-jähriger Jugendlicher wurde am Montag, 4.September, um 20.10 Uhr, am Westausgang des Bahnhofs Opfer eines Raubes.

Nachdem er zuvor von vier anderen Jugendlichen verfolgt und angehalten worden war, schlug ihm einer der vier Täter ins Gesicht und riss ihm seine Kette vom Hals. Der 16-Jährige konnte danach fliehen und rief seinen Vater zu Hilfe.

Kurze Zeit später wurden die Täter dann, zusammen mit einem Passanten, festgehalten und die Polizei verständigt. Als dann die Polizisten eingetroffen waren und der Haupttäter zur Wache gebracht werden sollte, beleidigte er die Beamten und trat nach ihnen.

Auch der Vater des 16-jährigen Raubopfers wurde plötzlich noch von einem bislang unbeteiligten Jugendlichen angegriffen und geschlagen. Am Ende wurden zwei 16-Jährige festgenommen und in das Polizeigewahrsam gebracht.

Die anderen jugendlichen Täter wurden nach der erkennungsdienstlichen Behandlung wieder entlassen. (hp)

OTS: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!