Hannover – Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover: „Lebende Bibliothek“ zum Thema „Ich und die Welt – Gerechtigkeit konkret“

Die Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover (VHS) lädt am 5. April (Donnerstag) zu einer „Lebenden Bibliothek“ in ihr Haus in der Burgstraße 14 ein.

Nachrichten-aus-Hannover-Aktuell-Hannover (NI) – Unter dem Motto „Ich und die Welt – Gerechtigkeit konkret“ soll das UN-Nachhaltigkeitsziel 16 – Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen – allen Interessierten mit Hilfe verschiedener KooperationspartnerInnen in einer globalen Perspektive nähergebracht werden. Die TeilnehmerInnen sind von 16.30 bis 19.30 Uhr eingeladen, sich im Foyer der VHS mit ExpertInnen aus den unterschiedlichsten Handlungsfeldern direkt auszutauschen. Die ExpertInnen verschiedener Programmbereiche, Einrichtungen, Gruppen und Vereine sind PraktikerInnen und beschäftigen sich überwiegend mit dem globalen Lernen. Als „lebende Bücher“ stellen sie ihr Fachwissen zur Verfügung. Die Teilnahme ist kostenlos. Um eine Voranmeldung per Mail an ausstellung.vhs@hannover-stadt.de wird gebeten.

Folgende ReferentInnen beziehungsweise Institutionen sind vertreten:

Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsen e.V., Welcome Board/Musikland Niedersachsen gGmbH, Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro der Landeshauptstadt Hannover, JANUN e.V. (JugendAktionsNetzwerk Umwelt und Naturschutz e.V.), Afrikanischer Dachverband Norddeutschland e.V., VEN Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V., Cameo Collektiv e.V., Zentrale Koordinierungs- und Beratungsstelle für Opfer von Menschenhandel KOBRA, Politik zum Anfassen e.V., ABC-Selbsthilfegruppe Hannover, Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover, Kulturwandler der VHS Hannover, Niedersächsisches Staatstheater Hannover GmbH – Junges Schauspiel Hannover, Landeszentrale für politische Bildung Niedersachsen, Historisches Museum Hannover und die Schülerfirma der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule. Für eine Stärkung zwischendurch wird ein faires Café angeboten.

***

Die Pressemitteilung im Original finden Sie unter: www.presseservice-hannover.de

 

 

Kommentare sind geschlossen.