Hannover – Bundesstraße (B) 6: Betrunkener Autofahrer fährt gegen Streifenwagen

Nachrichten-aus-Hannover-Aktuell-Hannover (NI) – Heute Morgen, 01.05.2018, gegen 05:30 Uhr, hat ein alkoholisierter 46-Jähriger auf dem Westschnellweg in Höhe Bremer Damm zunächst eine Straßensperre missachtet, bevor er im weiteren Verlauf gegen einen Streifenwagen fuhr. Eine 29-jährige Beamtin ist dabei leicht verletzt worden.

Vorangegangen war dem Sachverhalt ein Unfall von 04:00 Uhr, bei dem ein alkoholisierter 23-Jähriger mit einem Dacia Sandero auf der B 6 in Richtung stadtauswärts unterwegs gewesen war. In Höhe Leineufer hatte der junge Mann die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und war zunächst nach links gegen die Schutzplanke gefahren, bevor er sich mit dem Pkw überschlug. Die Beamten nahmen den 23-Jährigen, der bei dem Unfall unverletzt geblieben war, mit zur Wache, wo eine Blutprobe durchgeführt wurde.

Eine weitere Streifenwagenbesatzung, die den Westschnellweg für die Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung in Höhe Bremer Damm gesperrt hatte, sah gegen 05:20 Uhr, wie der 46-Jährige mit seinem 5er BMW die Absperrung über die Mittelinsel umfuhr. Die Einsatzkräfte folgten dem Fahrzeug, setzten sich mit dem Streifenwagen davor und hielten den 46-Jährigen an. Als die Polizisten ausstiegen, fuhr der Mann jedoch wieder an und stieß mit seinem Pkw gegen die Beifahrertür des Dienstautos.

Bei der Kollision erlitt die 29-jährige Ordnungshüterin leichte Verletzungen. Auch der 46-Jährige wurde zur Entnahme einer Blutprobe zu einer Polizeidienststelle verbracht. Bei beiden Unfallfahrern, die sich jeweils unter anderem wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten müssen, beschlagnahmten die Beamten den Führerschein. /pfe

OTS: Polizeidirektion Hannover

 

 

Kommentare sind geschlossen.