Hannover – Geflügelpest bei einer Wildgans an den Herrenhäuser Gärten nachgewiesen

neues-zur-vogelgrippeHannover (NI) – Geflügelpest: Bei einer Graugans, die tot im Bereich „An der Graft“ an den Herrenhäuser Gärten aufgefunden wurde, ist das hochpathogene H5N8 Geflügelpest-Virus nachgewiesen worden.

Das Virus ist immer noch insbesondere bei Wildvögeln in der ganzen Bundesrepublik und in Europa verbreitet. Entwarnung für die mögliche Ansteckung von Hausgeflügel kann weiterhin nicht gegeben werden. Der Fund eines einzelnen Wildvogels führt derzeit jedoch nicht zur Restriktionsmaßnahmen.

Der Bereich Veterinärangelegenheiten der Landeshauptstadt Hannover empfiehlt aber dringend, Hausgeflügel in wildvogelsicheren, abgedeckten Volieren oder im Stall zu halten und die vorgeschriebenen Biosicherheitsmaßen einzuhalten, um das Hausgeflügel vor der Infektion zu schützen.

Für den Menschen gilt das nachgewiesene Virus weiterhin als ungefährlich.


***

Die Pressemitteilung im Original finden Sie unter: www.presseservice-hannover.de

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!