Hannover – Mini-Schafe und Theater – in Badenstedt wird es „wild“

Nachrichten-aus-Hannover-Aktuell-Hannover (NI) – Zu Gast bei „Wolke“, „Wuschel“ und „Flocke“: Alle kleinen und großen HannoveranerInnen sind eingeladen, am Sonntag, 23. September, um 14 Uhr die drei Mini-Schafe auf ihrer Wiese in Badenstedt (Ecke Salzwiesen 21) zu besuchen.

Während eines kleinen Rundgangs wird die Besitzerin der Schafe, Monika Schlüter, Lustiges, Interessantes und auch Trauriges aus ihrem Zusammenleben mit den Ouessantschafen erzählen, die zur kleinsten Schafrasse Europas gehören und trotzdem ausgesprochen robust sind.

Daneben wird ein Figurentheater aufgeführt, das im neuen „Grünen Klassenzimmer“ an der Fösse spielt. Gebaut wurde es mitten in der Landschaft durch Monika Schlüter und die Kindergruppe „Die Wildnisdetektive“, die gemeinsam regelmäßig die Wildnis an der Fösse entdecken und erforschen.

Die Aktion wird gefördert von dem Projekt „Städte wagen Wildnis“, das im Fachbereich Umwelt und Stadtgrün seit 2016 durchgeführt wird. Im Rahmen dieses Projekts grasen in Badenstedt bereits seit Mai 2017 in unregelmäßigen Abständen Galloway-Rinder und Schafe auf einer Projektfläche an der Lenther Chaussee und leisten dabei einen Beitrag zur „Wildnisentwicklung“.

Das Angebot mit Monika Schlüter und Solveig Hesse, Fachbereich Umwelt und Stadtgrün der Landeshauptstadt Hannover, ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

***

Die Pressemitteilung im Original finden Sie unter: www.presseservice-hannover.de

 

Kommentare sind geschlossen.