Hannover – Sondersitzung des Stadtbezirksrates Mitte

Nachrichten-aus-Hannover-Aktuell-Hannover (NI) – Stadtkämmerer Dr. Axel von der Ohe, Dezernent für Finanzen und öffentliche Ordnung führt am 1.März 2018 im Stadtbezirk Mitte den Beteiligungsprozess zur weiteren Erörterung und Konkretisierung eines Maßnahmenkonzepts, das die Sicherheit und die Ordnung im öffentlichen Lebensraum der Bürgerinnen und Bürger stärken soll, weiter.

Der Rat der Landeshauptstadt Hannover hat am 30.11.2017 das städtische Konzept „Sicherheit und Ordnung im öffentlichen Raum“ beschlossen. Auf der Grundlage dieses Ratsauftrages wird Ordnungsdezernent Dr. von der Ohe die von der Verwaltung geplanten Maßnahmen und Handlungsinstrumente zur Verbesserung der Sicherheit und Ordnung im öffentlichen Raum in einer Sondersitzung des Stadtbezirksrats Mitte vorstellen.

Die Veranstaltung ist öffentlich und findet am 1.März um 18 Uhr im Großen Saal der Ada und Theodor Lessing Volkshochschule Hannover, Burgstraße 14, 30159 Hannover statt. Weitere Sitzungen in allen weiteren Bezirken werden in den kommenden Monaten folgen.

Die Stadtbezirksräte sind vorrangiges Gremium dieses konkreten BürgerInnendialogs, in Sondersitzungen der jeweiligen Stadtbezirksräte wird das Beteiligungsverfahren durchgeführt.

Im Rahmen der Sitzung besteht für den Stadtbezirksrat und die Einwohnerinnen und Einwohner die Möglichkeit, ihre Sicht auf Themen der öffentlichen Sicherheit im Stadtbezirk Mitte vorzutragen.

Die Verwaltung wird anschließend die formulierten Ergebnisse prüfen, beraten und in die Umsetzung des Sicherheits- und Ordnungskonzepts einbeziehen. Im 2. Halbjahr 2018 werden dem Bezirk in einer zweiten Sondersitzung die vom Ordnungsdezernat erarbeiteten Handlungsansätze präsentiert. Für die gesamte Stadt ist im Rahmen des Beteiligungsprozesses weiterhin ein begleitendes Bürgerpanel vorgesehen.

***

Die Pressemitteilung im Original finden Sie unter: www.presseservice-hannover.de

 

Kommentare sind geschlossen.