Hannover -Südstadt: Zehnjähriger läuft auf der Seestraße vor Auto und wird schwer verletzt

Nachrichten-aus-Hannover-Aktuell-Hannover (NI) – Heute Vormittag, 20.12.2017, gegen 11:30 Uhr, hat ein 26-jähriger Autofahrer an der Seestraße einen Zusammenstoß mit einem Kind nicht mehr verhindern können. Der Junge, der unvermittelt zwischen parkenden Pkw auf die Fahrbahn gelaufen ist, hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war der 26-Jährige mit seinem Ford Ka auf der Seestraße, aus Richtung Hildesheimer Straße kommend, unterwegs gewesen. In Höhe der dortigen Sporthalle lief plötzlich das Kind aus seiner Sicht von rechts hinter am Fahrbahnrand geparkten Pkw auf die Fahrbahn.

Trotz eines sofortigen Bremsmanövers konnte der Ford-Fahrer eine Kollision mit dem Zehnjährigen nicht mehr verhindern. Der Junge wurde schwer verletzt mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Am Ford entstand ein Sachschaden von zirka 2 000 Euro, nennenswerte Verkehrsstörungen gab es nicht. /wei, st

OTS: Polizeidirektion Hannover

 

Kommentare sind geschlossen.