Hayingen – Auf der Indelhauser Steige frontal in den Gegenverkehr – zwei Verletzte

suedwest-news-aktuell-polizei-bwHayingen – Bei starkem Wind und Schneefall ist ein 19 Jahre alter Opel Combo-Fahrer, am Donnerstagvormittag, auf der Indelhauser Steige frontal in einen entgegenkommenden Mini One gerutscht.

Der 19-Jährige war mit seinem Opel gegen 11.20 Uhr auf der schmalen und stark abfallenden K 6769 von Hayingen in Richtung Indelhausen unterwegs. Im Verlauf einer Rechtskurve, vor der Abzweigung nach Münzdorf, kam er im Schneesturm auf der schneeglatten Fahrbahn ins Rutschen und geradlinig auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte er frontal in den entgegenkommenden Mini einer 29-Jährigen.

Durch die enorme Wucht des Aufpralls wurde der Mini mehrere Meter zurückgeschleudert. Der Opel wurde nach rechts abgewiesen, wo er quer zur Fahrbahn zum Stehen kam. Beide Fahrer waren angegurtet. Während der Unfallverursacher leicht verletzt wurde, erlitt die Fahrerin des Mini schwere Verletzungen. Beide wurden vom Rettungsdienst zur ambulanten bzw. stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Eine Streife der Verkehrspolizei, die zufällig nur Sekunden nach dem Unfall vor Ort war, leistete bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes erste Hilfe. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 25.000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Während der Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme musste die Kreisstraße voll gesperrt werden.

Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. (cw)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!