Heilbronn – Flucht nach Einbruchsversuch in Firmenbetrieb in der Lämlinstraße

Das Tageblatt - Neues von der Polizei -Heilbronn (BW) – Mehrere Täter machten sich am Freitagabend gegen 22.00 Uhr auf dem Gelände des Caravanvertriebs in der Lämlinstraße im Ortsteil Böckingen an der Außenumzäunung zu schaffen.

Hierbei schnitten sie den Zaun auf und öffneten diesen auf eine Länge von mehreren Metern. Darüber hinaus entfernten sie mehrere Zaunpfosten. Hierbei wurden die unbekannten Männer von zwischenzeitlich anfahrenden Polizeistreifen überrascht, worauf sie sofort die Flucht ergriffen und in ihren Fahrzeugen mit hoher Geschwindigkeit davonfuhren. Dabei fuhren sie zunächst auf der B 293 in Richtung Leingarten.

Über die L 1105 ging es weiter in Richtung Kirchhausen und von dort über die B 39 zu BAB-Anschlussstelle Bad Rappenau-Fürfeld. Die Täter benutzten auf ihrer Flucht insgesamt 3 Pkw. Hierbei handelte es sich um einen schwarzen Geländewagen „Jeep“, möglicherweise einen Pkw Citroen (Van) und einen Pkw Ford Focus Kombi. Die Pkw hatten irische Zulassungskennzeichen. Die Flucht zog sich im Anschluss durch die Bereiche der Polizeipräsidien Mannheim und Karlsruhe.

Im Bereich Lambsheim (Rheinland-Pfalz) konnte der Pkw Ford auf der BAB 61 durch dortige Polizeikräfte gestellt und dessen Insassen festgenommen werden. Nach den beiden anderen Fahrzeugen wird derzeit weitergefahndet. Personen, die Hinweise hierzu geben können, oder die durch die zum Teil rücksichtslose und grob verkehrswidrige Fahrweise der Flüchtenden möglicherweise gefährdet wurden, werden gebeten, beim Polizeireiver HN-Böckingen, Tel. 07131-20406-0, zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!