Erstellt durch: | 20. Mai 2017

Einsatz für den Rettungsdienst -Hennef (NRW) – Am 19.05.2017, 10.20 Uhr kam es auf der Kaiserstraße Ecke Frankfurter Straße zu einem Verkehrsunfall, eine schwangere Frau wurde angefahren und der Fahrer flüchtete mit seinem Beifahrer in Richtung Stoßdorf.

Die 34jährige Fußgängerin aus Neunkirchen-Seelscheid überquerte in Begleitung ihres Ehemannes die Kaiserstraße zwischen mehreren Fahrzeugen hindurch, da sich auf der Kaiserstraße ein Rückstau gebildet hatte. Als sie sich hinter einem dunkelblauen Van befanden, setzte dieser plötzlich zurück, so dass es zur Kollision zwischen Fahrzeug und Fußgängerin kam. Die hochschwangere Frau wurde dabei an der Hüfte verletzt.

Der Beifahrer stieg aus und beschwerte sich noch über das Verhalten der Frau. Nach dem Hinweis auf die Hinzuziehung der Polizei zur weiteren Klärung flüchtete das Fahrzeug mit beiden männlichen Insassen in Richtung Stoßdorf. Die Geschädigte begab sich selbständig in ärztliche Behandlung.

Bei dem flüchtenden Fahrzeug handelt es sich um einen dunkelblauen Van mit Siegburger (SU-) Kennzeichen, es könnte sich um einen Ford Galaxy, VW Sharan oder ähnliches Fahrzeug handeln.

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Unfall, insbesondere dem Kennzeichen oder zum Fahrzeug, im fraglichen Zeitraum machen können, sich unter Tel. 02241 5410 zu melden. (Th.)

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Das könnte was für Sie sein ...

 

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!