Eltville am Rhein – 30 Jahre Rosenstadt: Blühendes Europa – Fachführung mit Stadtgärtner Andreas Hilleberg

0506etv001

30 Jahre Rosenstadt Eltville am Rhein – Foto: Stadt Eltville am Rhein

Eltville am Rhein – „Blühendes Europa – Rosenvielfalt in Eltville“ – so lautet der Titel der Fachführung mit dem Stadtgärtner Andreas Hilleberg am 8. Juni. Die Führung beleuchtet die Geschichte der Rose – und ihren Siegeszug in Europa.

Wichtige Merkmale aus der Begegnung zwischen orientalischen Rosen und europäischen Wildrosen lassen sich an ausgesuchten Sorten betrachten. Bekannte europäische Rosenzüchtungen werden vorgestellt. Die Führung findet als Fokusveranstaltung des diesjährigen Schwerpunkts: „Europa im Garten“ des Projekts GartenRheinMain der KulturRegion FrankfurtRheinMain statt. Treffpunkt ist der Burghof der Kurfürstlichen Burg. Die Anmeldung erfolgt über die Tourist-Information Eltville am Rhein, Telefon: 06123 / 90980. Kosten:

9 Euro inkl. ein Glas Begrüßungssekt.

Die Mediathek Eltville präsentiert noch bis zum 9. Juni die Fotoausstellung „Blüten im Rheingau“ in Kooperation mit der Jean Müller GmbH und dem Rheingau-Echo.

Am 10. Juni findet unter dem Motto „Rosenstadt Eltville am Rhein“ ein thematischer Stadtrundgang mit anschließendem Rosen-Secco-Umtrunk statt.

Am 14. und 15. Juni stellen die Floristik-Absolventen der Louise-Schröder-Schule Wiesbaden ihre Werkstücke im Burghof und in den Räumen aus. Hier werden Brautsträuße, Tischdekorationen, Blumenkränze und vieles mehr zu bestaunen sein. Im Angebot sind ebenfalls während der gesamten Zeit zahlreiche Führungen und Spaziergänge zum Rosenthema. Die Gästeführerin Karin Schwab hat für das Jubiläumsjahr einen ganz besonderen Rundgang konzipiert: „Kann man Rosen essen?“ Hinter dem Titel verbirgt sich eine kulinarische Rosenführung am 16. Juni mit Verkostung von verschiedenen Rosenspezialitäten. Natürlich werden dazu auch die passenden Weine gereicht. Dieses Angebot wird auch an zahlreichen Terminen bis Ende September noch im Programm sein (weitere Termine unter www.eltville.de).

Und schließlich zeigt am 17. Juni die Gästeführerin Katharina Prager die Rosenstadt Eltville aus literarischer Sicht.

Wer sich über alle Veranstaltungen des Rosenjubiläums näher informieren möchte, kann dies in der Tourist-Information in der Kurfürstlichen Burg tun (Telefon 06123 9098-0; touristik@eltville.de). Das gesamte Programm ist dort oder unter www.eltville.de erhältlich.

***

Der Magistrat der Stadt Eltville am Rhein
Gutenbergstraße 13, Besucheradresse: Schwalbacher Str. 40
65343 Eltville am Rhein

 

Kommentare sind geschlossen.