Wiesbaden – Alter Friedhof: Über 20 Fälle von wildem Grillen an einem Wochenende

Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – „Alleine am Samstag haben Stadtpolizisten auf dem Freizeitgelände Alter Friedhof 17 Mal wildes Grillen festgestellt und die Gruppen aufgefordert, die vorgesehenen Grillplätze aufzusuchen“, zieht Bürgermeister und Ordnungsdezernent Dr. Oliver Franz ein Resümee der intensiven Kontrollen. „Nach der Presseberichterstattung in der vergangenen Woche hatte die Stadtpolizei die Kontrollen noch einmal verschärft und die Ergebnisse zeigen, dass diese Entscheidung richtig war.“

Allein in diesem Sommer wurden über 40 Kontrollen des Geländes durchgeführt. „Die Kollegen sind mehrmals in der Woche vor Ort und stellen regelmäßig Verstöße wie wildes Grillen und in der Folge eine starke Verschmutzung des Geländes fest. Aufgrund der aktuellen Kontrollergebnisse wird die Stadtpolizei weiter intensiv kontrollieren“, kündigt Dr. Franz an. „Wenn sich jeder an die Regeln hält, dann ist das Freizeitgelände Alter Friedhof sowohl für Nutzer als auch für die Anwohner ein Gewinn. Jeder muss sich darüber im Klaren sein, dass das Gelände allen zur Verfügung steht. Es sollte so sauber hinterlassen werden, wie es vorgefunden wurde.“

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden

 

Kommentare sind geschlossen.