Einsatz für den Rettungsdienst -Höhn – Am Dienstag, den 14.11.2017, gegen 17:35 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen schwerverletzt wurden. Zuvor befuhr der 33-jährige Unfallverursacher die Kreisstraße 55 aus Richtung Höhn kommend in Fahrtrichtung Stahlhofen am Wiesensee.

Kurz vor einer Kuppe am Ende eines Steigungsstücks beabsichtigte der Unfallverursacher, ein vor sich fahrendes Fahrzeug zu überholen und scherte dazu nach links aus, ohne das entgegenkommende Fahrzeug des 31-jährigen Unfallgegners zu beachten. Hierbei kam es zu einer Frontalkollision beider Pkw.

Die Fahrzeuge wurden durch die Wucht des Aufpralls gedreht und von der Fahrbahn geschleudert. Beide Unfallbeteiligte wurden schwerverletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Es entstand Sachschaden in Höhe etwa 40.000 Euro.

Die Kreisstraße musste für die Zeit der Unfallaufnahme bis etwa 19:30 Uhr vollgesperrt werden.

OTS: Polizeidirektion Montabaur

Das könnte was für Sie sein ...

http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Einsatz-für-den-Rettungsdienst-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Einsatz-für-den-Rettungsdienst--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinPolizeiRheinland-Pfalz15.11.2017,Aktuell,auf der Kreisstraße 55,Höhn,Lokales,Nachrichten,News,Polizei,Zwei Schwerverletzte nach FrontalzusammenstoßHöhn - Am Dienstag, den 14.11.2017, gegen 17:35 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen schwerverletzt wurden. Zuvor befuhr der 33-jährige Unfallverursacher die Kreisstraße 55 aus Richtung Höhn kommend in Fahrtrichtung Stahlhofen am Wiesensee.Kurz vor einer Kuppe am Ende eines Steigungsstücks beabsichtigte der Unfallverursacher, ein vor sich...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt