Holzminden – Gewitterfront entwurzelt zahlreiche Bäume

hm-Sturm1

Viel zu tun, nach dem Sturm – Foto: Polizei

Holzminden (NI) – Am Donnerstagnachmittag, gegen 16:00 Uhr, wurde auch der Landkreis Holzminden von einer Gewitterfront heimgesucht.

Dabei wurden durch Starkregen und zum Teil orkanartige Böen mehrere Bäume im Stadt-und Kreisgebiet entwurzelt. So mussten die freiwilligen Feuerwehren beispielsweise mehrere Bäume auf der B 83 zwischen den Ortschaften Heinsen und Holzminden, sowie im Bereich Steinbreite/Nordstraße entfernen.

Auf einem öffentlichen Parkplatz am Stahler Ufer brachen von einem Baum mehrere große Äste ab und beschädigten die darunter parkenden PKW zum Teil schwer. Nach etwa einer halben Stunde zog die Front weiter in Richtung Norden und in den Landkreis Hameln-Pyrmont.

Zu Personenschäden durch herabstürzende Äste kam es nach jetzigem Stand glücklicherweise nicht.

OTS: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

 

Kommentare sind geschlossen.