Homburg-Erbach – Verkehrsunfall mit Personen-und Sachschaden auf der L 118

Mittelrhein-Tageblatt - Saar-24 News - Homburg -Homburg-Erbach – Am Samstag, 11.02.2017, gegen 14:30 Uhr, ereignete sich auf der L 118, Höhe Homburg-Erbach, ein Verkehrsunfall mit einem 51-Jährigen Pkw-Fahrer, bei dem dieser leicht verletzt wurde.

Der 51-Jährige befuhr mit seinem Pkw die L 118 aus Richtung Homburg-Jägersburg kommend in Fahrtrichtung Homburg. Am Ende einer langgezogenen Rechtskurve, ca. 150 Meter vor der Einmündung Vogelbacher Weg, kam der Fahrzeugführer, vermutlich infolge Unachtsamkeit, nach rechts auf den dortigen Grünstreifen, verlor in der Folge die Kontrolle über den Pkw, überfuhr zwei dort stehende Haltepfosten mit Verkehrszeichen, fuhr in die dortige Böschung und überschlug sich im Anschluss mit dem Pkw. Der Pkw kam im Anschluss auf dem Dach liegend, auf der Fahrbahn in Fahrtrichtung Homburg, total beschädigt, zum Stehen.

Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe aus dem Pkw musste die Feuerwehr Homburg vor Ort. Während der Verkehrsunfallaufnahme, des Feuerwehreinsatzes sowie der Bergung des Pkw musste die Richtungsfahrbahn Homburg-Stadtmitte der L 118 gesperrt werden und der Verkehr abgeleitet werden.

Der Fahrzeugführer wurde zur ambulanten Behandlung vorsorglich in die Uni-Kliniken Homburg verbracht.

***
Text: Polizei Homburg

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!