Die Polizei im Einsatz für Sie -Hückeswagen (NRW) – Am Mittwoch, 23.11.2016, gegen 16:00 Uhr kam es auf dem Gelände eines Metall-Fachentsorgungsbetriebes in Hückeswagen-Wiehagen zu einem schweren Betriebsunfall.

Ein 48-jähriger Mitarbeiter aus Ratingen und sein 45-jähriger Arbeitskollege aus Gummersbach arbeiteten an der Hebehydraulik eines Container-LKW, als es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Druckabfall der Hydraulik kam, so dass der Hebearm und seine Bauteile absackten.

Der Ratinger, der unter der Einrichtung arbeitete, wurde dadurch getötet, sein Gummersbacher Arbeitskollege wurde durch den Hebearm schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Die Unfallstelle wurde durch die Kriminalpolizei Gummersbach und das Amt für Arbeitsschutz aus Köln übernommen, die Ermittlungen dauern an.

OTS: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Das könnte was für Sie sein ...

Hückeswagen - Ein Toter und ein Schwerverletzter nach Betriebsunfall in Entsorgungsbetriebhttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Die-Polizei-im-Einsatz-für-Sie-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Die-Polizei-im-Einsatz-für-Sie--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinDeutschland-NewsNRWPolizei23.11.2016,Ein Toter und ein Schwerverletzter,Hückeswagen,Lokales,nach Betriebsunfall in Entsorgungsbetrieb,Nachrichten,News,NRW,PolizeiHückeswagen (NRW) - Am Mittwoch, 23.11.2016, gegen 16:00 Uhr kam es auf dem Gelände eines Metall-Fachentsorgungsbetriebes in Hückeswagen-Wiehagen zu einem schweren Betriebsunfall.Ein 48-jähriger Mitarbeiter aus Ratingen und sein 45-jähriger Arbeitskollege aus Gummersbach arbeiteten an der Hebehydraulik eines Container-LKW, als es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Druckabfall der Hydraulik...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt