Erstellt durch: | 13. Mai 2017

MuM Event, WMB-Events und die FreundInnen und FörderInnen des Kammerwoogbades Idar-Oberstein e.V. lassen den Kult wieder auferstehen.

1305promo

Zwei Tage lang Party in der Kama! – Foto: Freigegeben

Idar-Oberstein – Auf das letzte Kama-Festival im September 2008 blicken viele Musikfans heute noch mit Wehmut zurück. Die legendäre Idar-Obersteiner Open-Air-Veranstaltung in der einmaligen, atmosphärischen Kulisse hatte sich innerhalb weniger Jahre zu einem echten Kult-Event weit über die Grenzen Idar-Obersteins hinaus gemausert.

Jetzt, neun Jahre später, gibt es ein Wiedersehen, denn MuM Event und WMB-Events mit ihren jungen, dynamischen Teams lassen mit Unterstützung des Vereins der FreundInnen und FörderInnen des Kammerwoogbades e.V., dass einstige Kultfestival aufleben. Bedient werden dabei unterschiedliche Musikgeschmäcker – sowohl Rock als auch Techno wird an den zwei Festivaltagen geboten.

Los geht es am Freitag, 16. Juni, mit „Kama rockt“. Dank der Sponsoren – darunter Kreissparkasse Birkenfeld und OIE – kostet der Eintritt nur günstige 5 Euro. Auf der Bühne auf dem Kamaparkplatz spielen „Oldschool – Rock of Ages“ sowie die „Controllers“. Einlass ist um 19, Beginn um 20 Uhr. Die Erlöse von „Kama rockt“ fließen in die Finanzierung der neuen Kama-Brücke.

Tags drauf, am Samstag, 17. Juni, folgt mit „Kama Beats“ das Event für alle Freunde der elektronischen Gangart. MuM Event präsentiert ab 18 Uhr Top-DJs, die für die richtigen Klänge sorgen werden. Mit dabei sind Pablo Stumm (Atomar Audio / Timeless Trier) und Schnurz&Piepe (Daniel|Kollektiv Stumpf / Puking Unicorns) aus Essen. Außerdem an den Turntables: Cherry Hamlet und Delta P. Das hochkarätige Line-Up verspricht ein Techno-Event der Extraklasse.

Karten gibt es im Vorverkauf bei MuM Event und bei WMB-Events.

***

Text: Marcel Gehres
Vorsitzender
Verein der FreundInnen und FörderInnen des Kammerwoogbades Idar-Oberstein e.V.

Das könnte was für Sie sein ...

 

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!