Retten - Bergen - Schützen - Die Feuerwehr hilft -Illingen – Bereits am Freitag, den 03.02.2017, um 17:49 Uhr, kam es zu einer Brandentwicklung in einem Zimmer einer Doppelhaushälfte, in Illingen -Hüttigweiler, in der Provinzialstraße. Das Anwesen wird von einer syrischen Flüchtlingsfamilie bewohnt.

Polizei, Rettungskräfte und die Feuerwehr waren mit rund 50 Kräften vor Ort. Die Straße musste kurzfristig voll gesperrt werden.

Bereits vor Eintreffen der Kräfte konnten die im Haus befindlichen Personen durch beherzt einschreitende Nachbarn in Sicherheit gebracht und ein Ausbreiten des Feuers verhindert werden.

Zur Brandzeit befand sich eine syrische Frau (30 Jahre) mit ihren drei Kindern (2, 6 Jahre; 7 Wochen) in dem Wohnhaus.

Die Frau erlitt Brandverletzungen. Die beiden älteren Kinder wurden nicht verletzt. Der Säugling wurde ebenfalls nicht verletzt, aber vorsorglich mit der Mutter ins Krankenhaus verbracht.

Durch das Brandgeschehen wurde ein Teil des Zimmers beschädigt. Durch die Rauchgase ist das Anwesen allerdings vorerst unbewohnbar. Die Brandursache ist noch unklar. Die polizeilichen Ermittlungen hierzu dauern noch an.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand wird jedoch eine Einwirkung Dritter und somit auch ein fremdenfeindlicher Hintergrund ausgeschlossen.

***

Text: PI Illingen

Das könnte was für Sie sein ...

Illingen - Verletzte bei Brand in Flüchtlingsunterkunft in Hüttigweilerhttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Retten-Bergen-Schützen-Die-Feuerwehr-hilft-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Retten-Bergen-Schützen-Die-Feuerwehr-hilft--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinPolizeiSaarland05.02.2017,Feuerwehr,Illingen,in Flüchtlingsunterkunft in Hüttigweiler,Lokales,Nachrichten,News,Polizei,Saarland,Verletzte bei BrandIllingen - Bereits am Freitag, den 03.02.2017, um 17:49 Uhr, kam es zu einer Brandentwicklung in einem Zimmer einer Doppelhaushälfte, in Illingen -Hüttigweiler, in der Provinzialstraße. Das Anwesen wird von einer syrischen Flüchtlingsfamilie bewohnt.Polizei, Rettungskräfte und die Feuerwehr waren mit rund 50 Kräften vor Ort. Die Straße musste kurzfristig...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt