In Kürze im DVD-Regal – Scott & Bailey – 4. Staffel – Präsentiert vom Edel:Motion

Starke Frauen, starke Fälle: 4. Staffel der britischen Krimiserie um das ungleiche Ermittlerduo Scott & Bailey (VÖ: 22.04.2016; 4 DVDs; Edel:Motion), basierend auf dem Drehbuch der englischen BAFTA-Gewinnerin Sally Wainwright

DVD-Cover_Scott_Bailey_4

Scott & Bailey – 4. Staffel – Coverfoto: Freigegeben – Glücksstern-PR

Neu im DVD-Regal – Zahlreiche britische Krimiserien spielen ja häufig in idyllischen oder wahlweise malerischen Schauplätzen im Vereinigten Königreich. So lösen die beliebten Ermittler Barnaby und Lewis beispielsweise in der beschaulichen (allerdings fiktiven) Grafschaft Midsomer oder der pittoresken Studentenstadt Oxford ihre zumeist skurrilen Fälle…

Weitaus rauer und realistischer hingegen wirken da schon die Kriminalfälle im nordenglischen Manchester, in der die beiden Polizistinnen DC Janet Scott und DC Rachel Bailey bei der Metropolitan Police ihre Kapitalverbrechen aufklären. Die ITV-Dramaserie Scott & Bailey handelt vom beruflichen, aber vor allem auch privaten Leben zweier befreundeter Kolleginnen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. DC Rachel Bailey (Suranne Jones) ist Ende 30, eine kluge und analytisch-brillante Ermittlerin, jedoch bisweilen zu impulsiv und (wie auch ihre Frau Mutter) dem Alkohol nicht abgeneigt. Privat stolpert sie von einer Katastrophe in die Nächste und besitzt leider einen ziemlich miserablen Männergeschmack. Die 50-jährige eher besonnene DC Janet Scott (Lesley Sharp) hingegen steht kurz vor ihrer Scheidung und hat auch oftmals Schwierigkeiten, ihr Privatleben in den Griff zu kriegen. Trotz allem erledigt sie einfühlsam und kompetent die aufreibende Polizeiarbeit…. Angeführt wird das Team von der dritten starken Frau, DCI Gill Murray (wunderbar: Amelia Bullmore), die in die Fälle auch wesentlich mehr involviert ist, als man es von Vorgesetzten in anderen Krimis kennt. Die vordergründig kratzbürstige Murray leitet ihre Abteilung mit strenger Hand und macht ihrem Team auch meist gehörig Dampf, weswegen sie von ihren Mitarbeitern – hinter ihrem Rücken natürlich – auch gerne mal „Godzilla“ genannt wird… Ihre Qualitäten als versierte Chefin beweist Murray jedoch, indem sie blitzschnell Entscheidungen trifft und vorurteilsfrei auf Einwände und Vorschläge ihres Teams reagiert. – Die Serie mag zwar etwas frauenlastig anmuten, ist aber auch für jeden emanzipierten männlichen Krimifreund eine erfrischende Variation zu gewohnten Krimiformaten.

In der ersten Folge der 4. Staffel (TV-Ausstrahlung ab 02.03.2016 bei ZDFneo) sehen Janet Scott und Rachel Bailey nach ihrem heftigen Streit nun voller Zuversicht in die Zukunft. Doch nun bewerben sich beide für eine Beförderung zum Sergeant, und ihre Freundschaft wird erneut auf die Probe gestellt. Gleichzeitig ermitteln sie das Verschwinden eines jungen Mannes. Der lernbehinderte Junge war oft Opfer von Mobbing und Missbrauch. Scott und Bailey nehmen den Freundeskreis des Jungen unter die Lupe. Zudem taucht Beweismaterial auf, mit dessen Hilfe ein jahrzehntelang ungelöster Fall neu aufgerollt werden kann.

Spannende, teils schockierende Fälle, überzeugende, weil menschlich agierende, sympathische Hauptfiguren und bis in die kleinste Nebenrolle hervorragend besetzte, glaubwürdige Darsteller machen Scott & Bailey zu einer anspruchsvollen und berührenden Krimiserie.

***
Text: Glücksstern-PR
Heike Glück
Hauptstraße 80
D-71711 Steinheim

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!