aktuelle-information-der-polizeiIserlohn (NRW) – Am späten Montagabend erhielten im Stadtgebiet Iserlohn nach bisherigen Erkenntnissen mindestens sechs ältere Damen Telefonanrufe von „falschen Polizeibeamten“.

Hierbei handelte es sich um die bekannte Betrugsmasche, bei der die Betrüger vorgaben, dass Einbrecher festgenommen wurden und bei diesen ein Schriftstück aufgefunden wurde, auf welchem auch der Name und die Adresse der jeweils angerufenen Dame stehen soll. Anschließend fragten die Betrüger gezielt nach Wertgegenständen wie Bargeld, Schmuck oder Sparbüchern.

Erfreulich aus Sicht der „echten Polizei“ ist, dass in keinem bisher bekannten Fall von den betroffenen Damen Daten preisgegeben wurden. Alle Telefonate wurden jeweils zeitnah beendet.

Unser Rat:

– Lassen Sie sich den Namen nennen, legen Sie auf und rufen Sie Ihre örtliche Polizeibehörde über die Rufnummer 110 an.
– Geben Sie unbekannten Personen keine Auskünfte über Ihre Vermögensverhältnisse oder andere sensible Daten.
– Öffnen Sie unbekannten Personen nicht die Tür.
– Ziehen Sie eine Vertrauensperson hinzu.
– Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen, angebliche Mitarbeiter von Polizei, Staatsanwaltschaften, Gerichten oder Geldinstituten.
– Wenn Sie Opfer eines solchen Anrufes geworden sind, wenden Sie sich in jedem Fall an die Polizei und erstatten Sie eine Anzeige.

Die Kriminalpräventionsstellen der Polizei beraten kostenlos zum Thema Trickbetrug. Die Rufnummer lautet 02373/9099-5510 oder -5511.

Weitere Informationen auf www.polizei-beratung.de oder https://maerkischer-kreis.polizei.nrw/.

OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte was für Sie sein ...

http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/12/Aktuelle-Information-der-Polizei.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/12/Aktuelle-Information-der-Polizei-200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinDeutschland-NewsNRWPolitik12.09.2017,Aktuell,Aktuelle Warnung,Iserlohn,Lokales,Nachrichten,News,NRW,Polizei,vor falschen PolizeibeamtenIserlohn (NRW) - Am späten Montagabend erhielten im Stadtgebiet Iserlohn nach bisherigen Erkenntnissen mindestens sechs ältere Damen Telefonanrufe von 'falschen Polizeibeamten'.Hierbei handelte es sich um die bekannte Betrugsmasche, bei der die Betrüger vorgaben, dass Einbrecher festgenommen wurden und bei diesen ein Schriftstück aufgefunden wurde, auf welchem auch der Name...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt