Kaarst – Fußgängerauf der Neersener Straße bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Einsatz für den Rettungsdienst -Kaarst (NRW) – Am Freitag, den 22.09.2017, gegen 22.20 Uhr, kam es auf der Neersener Straße (L390) in Höhe des Kaarster Sees zu einem schweren Verkehrsunfall.

Nach ersten Ermittlungen ging ein 38-jähriger Mann in Richtung Willich. Zu diesem Zeitpunkt benutzte er nicht den vorhandenen Fuß-/Radweg auf der gegenüberliegenden Seite. Eine Straßenbeleuchtung gibt es in diesem Bereich nicht.

Als er auf die unbeleuchtete Fahrbahn trat, wurde er von einem in Richtung Willich fahrenden PKW eines 30-jährigen Mannes aus Willich erfasst und lebensgefährlich verletzt.

Der 38-jährige Fußgänger aus Willich wurde nach notärztlicher Erstversorgung sofort in ein Krankenhaus gebracht und operiert, Lebensgefahr kann trotzdem weiterhin nicht ausgeschlossen werden.

Der 30-jährige Fahrer wurde leicht verletzt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.(pi)

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!