Kaiserslautern – 12-jährigem Ladendieb ist „alles egal“

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Kaiserslautern-RLPKaiserslautern – Ein räuberischer Diebstahl ist der Polizei am Donnerstagnachmittag aus einem Supermarkt am Stiftsplatz gemeldet worden. Der Täter: ein 12-jähriges Kind.

Der Junge war kurz nach 15 Uhr beim Stehlen einer Packung Feuerzeuge erwischt worden. Als er den Markt verlassen wollte, ohne die Ware zu bezahlen, sprach ihn eine Mitarbeiterin an. Daraufhin versuchte der Junge, die Angestellte wegzustoßen und zu flüchten; mehrere Mitarbeiter kamen jedoch zu Hilfe und hielten ihn fest. Bis zum Eintreffen der Streife versuchte der Junge mehrmals nach den Mitarbeitern zu treten, er traf sie aber zum Glück nicht.

Von der Polizeistreife wurde der 12-Jährige nach Hause gebracht und seiner Mutter übergeben. Gegenüber den Beamten verhielt er sich äußerst respektlos, weigerte sich auch, seine Hosentaschen zu leeren, und gab an, dass ihm „alles egal“ sei.

Weil der junge Ladendieb aufgrund seines Alters noch nicht strafmündig ist, wird sich das Haus des Jugendrechts weiter mit dem Fall befassen. | cri

OTS: Polizeipräsidium Westpfalz

 

Kommentare sind geschlossen.