Kaiserslautern – Cannabispflanzen bei Polizei abgegeben

Mittelrhein-Tageblatt - Stadtnachrichten - Kaiserslautern - Aktuell -Kaiserslautern – Weil ein 16-Jähriger nichts mit Drogen zu tun haben wollte, gab er am Sonntag einen Kübel mit Cannabispflanzen bei der Polizei ab.

Wie der junge Mann schilderte, wolle er sich mit Drogen nicht seine Zukunft verbauen. Er habe sich daher entschlossen, diese bei der Polizei abzugeben.

Über die Konsequenzen sei er sich im Klaren, so der 16-Jährige. Zur Herkunft der Pflanzen gab er an, dass er sie selbst hochgezogen habe.

Die Samen dafür habe er von einer flüchtigen Bekanntschaft bekommen.

Wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt nun die Polizei.

OTS: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!