Kaiserslautern – Ermittlungen im Fall „Brennende Person im Wohngebiet Sonnenberg“

Mittelrhein-Tageblatt - rlp-24.de - News - Kaiserslautern -Kaiserslautern – Am Samstagabend wurde der Integrierten Leitstelle Kaiserslautern eine im Laufen befindliche brennende Person im Bereich des Sonnenbergs gemeldet.

Vor Ort wurde eine tote Frau mit starken Brandverletzungen aufgefunden, und zwar in einem Gebüsch in einer Parkanlage.

Die Frau wurde inzwischen identifiziert. Es handelt sich um eine 37-jährige Frau, die auch im Wohngebiet Sonnenberg lebte.

Die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern führt ein Todesermittlungsverfahren. Die Strafprozessordnung sieht ein solches Verfahren bei allen unnatürlichen Todesfällen vor.

Ziel des Verfahrens ist es zu ermitteln, ob Anhaltspunkte für Fremdverschulden bestehen. Das Todesermittlungsverfahren ist vorliegend noch nicht abgeschlossen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Kaiserslautern heute die Obduktion der Leiche angeordnet. Die Obduktion findet morgen statt.

Wenn ein vorläufiges rechtsmedizinisches Obduktionsergebnis vorliegt, wird darüber in einer Presseerklärung informiert werden.

OTS: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!