Kaiserslautern – Horst Schöttler erhält THW-Ehrenzeichen in Gold: Beigeordneter Peter Kiefer überreicht Glückwünsche der Stadt

ehrung_dr_schoettler_1

Bildunterschrift: (v.l.n.r.): Beigeordneter Kiefer, Dr. Schöttler, THW-Präsident Broemme. Credit: Erlewein.

Kaiserslautern – Lang ist die Liste der Auszeichnungen und Ehrungen, die Horst Schöttler bereits zuteilwurden. Für sein langjähriges Wirken in den Bereichen des Zivil- und Katastrophenschutzes sowie der humanitären Hilfe erhielt der ehemalige Beigeordnete der Stadt der Jahre 1977 bis 1987 am Samstag, 14. Januar, nun das Ehrenzeichen in Gold des Technischen Hilfswerks (THW). Überreicht wurde diese höchste THW-Ehrung durch den Präsidenten, Albrecht Broemme.

Im Rahmen der Feierlichkeit überbrachte im Namen der Stadt auch der Beigeordnete Peter Kiefer seine Glückwünsche: „Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass der Name Schöttler mit dem Bevölkerungsschutz bis in die heutige Zeit aufs engste verbunden ist, sei es als Verantwortlicher, als Berater oder als Autor und Herausgeber von Fachpublikationen.“ Schöttler’s jahrzehntelange Fachkompetenz kombiniert mit politischer, wissenschaftlicher und militärischer Erfahrung sei nach den Worten Kiefers in weiten Kreisen sowohl national und auch international hochgeschätzt. „Für Ihr Wirken im Dienste unserer Bürgerschaft gebührt Ihnen mein Dank und mein größter Respekt“, so der Beigeordnete.

Bereits als damaliger Feuerwehrdezernent hatte sich Schöttler für die Entwicklung von Katastrophenabwehr- und Zivilschutzmodellen stark gemacht sowie die zivil-militärische Zusammenarbeit insbesondere mit den amerikanischen und französischen Streitkräften vor Ort optimiert. Darüber hinaus war er unter anderem auch Berater der Vereinten Nationen, Bundesvorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe, berufenes Mitglied des Koordinierungsausschusses ‚Humanitäre Hilfe‘ beim Auswärtigen Amt, Mitglied des Fachausschusses ‚Katastrophenschutz‘ des Deutschen Roten Kreuzes sowie Oberst der Reserve, Verfasser unzähliger Fachartikel und Autor von vier Büchern. Für sein unermüdliches Engagement überreichte ihm im Jahr 2000 der damalige Bundespräsident Johannes Rau das Bundesverdienstkreuz am Bande.

***

Nadin Robarge – Pressestelle der Stadt Kaiserslautern

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!