• Handytaschen-Gigant-Shop

Kaiserslautern – Land unterstützt weiterhin Schulsozialarbeit -Färber: „Wichtiger Baustein der Jugendarbeit!“

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Kaiserslautern-RLPKaiserslautern – Die Stadt Kaiserslautern erhält auch 2019 für Projekte der Schulsozialarbeit eine Zuwendung des Bildungsministeriums des Landes Rheinland-Pfalz in Höhe von 191.250 Euro wie im Vorjahr. Davon profitieren die IGS Goetheschule, die Fritz-Walter-Schule (Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen) sowie die Lina-Pfaff- und die Kurpfalz-Realschule plus.

Die Schulsozialarbeiterinnen und -arbeiter bieten in den Schulen Beratungsangebote oder soziale Trainings für Klassen an. Die Beratung richtet sich zunächst an Kinder und Jugendliche, auch an deren Eltern bei individuellen persönlichen Fragestellungen und Problemen. Darüber hinaus begleitet die Schulsozialarbeit den Übergang von der Schule in das Berufsleben, auch im Bereich der Arbeitsgemeinschaften am Nachmittag bringen sich die sozialpädagogischen Fachkräfte ein. Die Schulsozialarbeit unterstützt das soziale Klima an den Schulen und ist ein verlässlicher Ansprechpartner für Lehrerinnen und Lehrer.

„Die Schulsozialarbeit in Kaiserslautern hat sich zu einem festen Standbein der Zusammenarbeit zwischen Schule und Jugendhilfe entwickelt“, so Schul- und Jugenddezernent Joachim Färber, der sich freut, dass dieses wichtige Angebot nun auch für das Jahr 2019 gesichert ist. Seit 2014 wird die Schulsozialarbeit überwiegend kommunal getragen, unterstützt von anteiligen Zuwendungen des Landes.

– Pressestelle der Stadt Kaiserslautern –

 

 

Kommentare sind geschlossen.