revierkampf-zwischen-hundenKaiserslautern – Im Waldbereich des Bremerhofes hat der Konflikt zwischen zwei Hunden am Samstagnachmittag zu einer massiven Auseinandersetzung zwischen deren Besitzern geführt.

Eine 51-jährige Frau ließ ihren kleinen Hund ohne Leine im Wald frei laufen. Ihr kam ein Ehepaar in etwa gleichem Alter mit angeleintem kleinem Hund entgegen. Zwischen den Vierbeinern kam es offensichtlich zu einem kurzen Revierkampf, über welchen die beteiligten Parteien in Streit gerieten.

Da der Hund des Paares verletzt wurde, forderte dieses die andere Hundehalterin auf, bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei vor Ort zu bleiben, was diese jedoch ablehnte und sich entfernte.

Als das Paar die Frau festhalten wollte, entwickelte sich eine massive Rauferei, bei welchem sich die Beteiligten gegenseitig traten, bissen und bespuckten und sogar mit einem Schal würgten.

Gegen die Hundebesitzer wurden durch die Polizeibeamten Strafanzeigen, unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, erstattet.

OTS: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte was für Sie sein ...

Kaiserslautern - Revierkampf zwischen Hunden führt zu Körperverletzunghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/11/Revierkampf-zwischen-Hunden-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/11/Revierkampf-zwischen-Hunden--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinKaiserslauternPolizeiRheinland-Pfalz27.11.2016,Aktuell,führt zu Körperverletzung,Kaiserslautern,Lokales,Nachrichten,News,Polizei,Revierkampf zwischen HundenKaiserslautern - Im Waldbereich des Bremerhofes hat der Konflikt zwischen zwei Hunden am Samstagnachmittag zu einer massiven Auseinandersetzung zwischen deren Besitzern geführt.Eine 51-jährige Frau ließ ihren kleinen Hund ohne Leine im Wald frei laufen. Ihr kam ein Ehepaar in etwa gleichem Alter mit angeleintem kleinem Hund entgegen. Zwischen den...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt