Kaiserslautern – Taschendiebe sind dreist

hallo-rheinland-pfalz-kaiserslautern-aktuellKaiserslautern – Eine Frau aus dem Stadtgebiet ist am Dienstagnachmittag in der Kaiserslauterer Innenstadt Opfer eines Taschendiebs geworden. Obwohl die 51-Jährige ihre Handtasche über der Schulter trug, merkte sie nicht, dass jemand hineingriff und sich den Geldbeutel herausholte. Gegen 16.30 Uhr stellte die Frau dann fest, dass die Börse nicht mehr da ist. Der Reißverschluss der Tasche stand offen. Ob sie ihn selbst offen gelassen hat oder ob er vom Täter geöffnet wurde, ist unklar.

Ebenso unbemerkt verschwand zwischen 13.30 und 14 Uhr ein Geldbeutel am Fackelrondell. Das Portemonnaie steckte in einer Tasche, die an einem Rollator hing. Die 81-jährige Benutzerin hatte sich zum Ausruhen auf den Rollator gesetzt während ihre Tochter in einem Modemarkt einkaufte. Der Täter nutzte offenbar einen unbeobachteten Augenblick und griff sich die Börse, in der sich mehrere hundert Euro Bargeld befanden.

Täterhinweise gibt es nicht.

OTS: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!