Kaiserslautern – Viel Schrott unterwegs: Polizei zieht Brummis aus dem Verkehr

brummis-aus-dem-verkehr

Die Polizei in der Westpfalz hat am Montag entlang der Autobahn 6 bei Kaiserslautern mehrere Schwerlastwagen unter die Lupe genommen. (Archivbild der Polizei)

Kaiserslautern – Polizeibeamte des Schwerverkehrskontrolltrupps beim Polizeipräsidium Westpfalz haben am Montag im Bereich der Autobahn 6 bei Kaiserslautern mehrere Schwerverkehrsfahrzeuge unter die Lupe genommen.

Drei Fahrzeugführern wurde die Weiterfahrt mit ihren Lastwagen untersagt. Die Spezialisten der Polizei stellten bei den Wagen technische Mängel fest, so waren zum Beispiel in einem Fall die Bremsanlage und die Luftfederanlage zerschlissen. Das Fahrzeug war nicht verkehrssicher.

Bei dem zweiten Fahrer musste die Weiterfahrt untersagt werden, weil die Kombination aus Zugfahrzeug und Auflieger so zusammengestellt war, dass sich eine Fahrzeughöhe von 4,26 Metern anstatt der zulässigen vier Meter ergab.

Das dritte Fahrzeug war für den Weitertransport seiner Ladung völlig ungeeignet. Auf der Ladefläche des Wagens standen vollkommen ungesicherte Kartons. Die Ware hatte sich bereits beidseits in die Plane gedrückt. Dadurch betrug die Fahrzeugbreite unzulässige 2,75 Meter. Eine Nachsicherung der Ladung war auf dem Fahrzeug nicht möglich, so dass eine Umladung auf ein geeignetes Fuhrwerk notwendig war.

Die Polizei hat mehrere Ordnungswidrigkeitenanzeigen erstellt und in zwei Fällen gegen den Fahrzeughalter ein Vermögensabschöpfungsverfahren eingeleitet.

OTS: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!