Kamp-Bornhofen – Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: Nägel auf B42 geworfen

Aktuelles von der Rheinland-Pfalz Polizei -Kamp-Bornhofen – Am 31.10.2018 wurden der Polizeiinspektion St. Goarshausen gegen 18.20 Uhr mehrere Schiefernägel auf der Fahrbahn der Bornstraße in Kamp-Bornhofen gemeldet.

Nach dem Eingang weiterer Meldungen stellte sich heraus, dass diese Nägel stellenweise auf der gesamten B42 zwischen Kamp-Bornhofen, Filsen und Osterspai verteilt waren und eine große Gefahr für den Straßenverkehr darstellten.

Daraufhin wurden die Feuerwehren in Kamp-Bornhofen, Filsen und Braubach verständigt, um die Aufräumarbeiten zu unterstützen. Gemeinsam konnten so mehrere hundert Nägel von der Fahrbahn entfernt und die Gefahr für den Straßenverkehr gebannt werden.

Später meldeten sich Anwohner, die zuvor in Kamp-Bornhofen zwei Personen auf einem Motorroller beobachtet haben, welche die Nägel offenbar im Vorbeifahren auf die Straße warfen. Ein Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurde eingeleitet.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in St. Goarshausen in Verbindung zu setzen. Autofahrer, die den genannten Bereich zwischen 18 und 20 Uhr befahren haben, werden gebeten, die Reifen ihrer Fahrzeuge zu kontrollieren.

OTS: Polizeidirektion Montabaur

 

Kommentare sind geschlossen.