Erstellt durch: | 16. Februar 2017

IGS-Schüler ergründen Hintergründe von Herztätigkeit und Wiederbelebung

Schüler der IGS Kastellaun lernten viel Wissenswertes rund um die spannende Thematik Herz, EKG und Defibrillation. Foto: Jörg Krömer / DRK

Kastellaun / Simmern im Hunsrück – Was ist eigentlich der Blutdruck? Wie kann man die Herztätigkeit messen? Welche Möglichkeiten der Intervention bestehen bei Störungen am Herzen?

Diesen und ähnlichen Fragen gingen Schüler der achten Klasse (mit Schwerpunkt Mathematik/Naturwissenschaft) der IGS Kastellaun gemeinsam mit dem Lehrrettungsassistenten und Ausbildungsbeauftragten Jörg Krömer vom Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Rhein-Hunsrück, nach.

Aufbauend auf dem von Fach- und Klassenlehrerin Elke Klumb im Biologieunterricht vermittelten Grundlagenwissen zu Aufbau und Funktion des Herzens, erlangten die Schüler zunächst Einblicke in Blutdruckmessung und EKG-Ableitung. Im Folgenden wurden klassische Störungen der Herztätigkeit wie Herzinfarkt und Herzrhythmusstörungen erklärt. Abschließend wurde zunächst die Wirkung der Defibrillation erläutert, ehe dann die Schüler selbst mit Übungsgeräten „den Schock fürs Leben“ ausprobieren durften.

Alle Beteiligten zogen ein überaus positives Resümee der Veranstaltung: Die Schüler, da sie die Möglichkeit erlangten, theoretisches Wissen in die Praxis zu übertragen. Die Fachlehrerin, da sie eine ideale Ergänzung ihres Unterrichts sah. Und Jörg Krömer, der sich freute, gut vorgebildete Schüler mit diesem wichtigen Thema vertraut zu machen.

KONTAKT:

DRK-Kreisverband Rhein-Hunsrück, Holzbacher Straße 1, 55469 Simmern
Telefon: 06761/959528
E-Mail: info@rhk.drk.de
Internet: www.rhk.drk.de

***
Text: DRK-Simmern

Das könnte was für Sie sein ...

 

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!