Jugendliche bedroht Bundespolizisten mit Messer

Bundespolizei Aktuell -Kiel (SH) – Sonntag Nachmittag, 04.09.2016, kontrollierten Bundespolizisten im Kieler Hauptbahnhof zwei junge Mädchen. Eine der Beiden machte einen stark alkoholisierten Eindruck und war bereits durch andere Sachverhalte polizeibekannt.

Da das andere Mädchen sich nicht ausweisen konnte und aufgrund des Zustandes der ersten, wurden beide Mädchen mit in die Diensträume genommen. Dort sollten dann auch die mündlichen Angaben der den Beamten nicht bekannten Jugendlichen, 16 Jahre alt, überprüft werden. Zuerst aber wurde ein durch die Mädchen mitgeführter Rucksack nach Identitätspapieren durchsucht.

Gefunden wurde dabei u.a. ein vorbereiteter Joint, Einbruchswerkzeuge sowie eine „to do-Liste“ mit Aufzeichnungen über Vorhaben, die sie in der nächsten Zeit umsetzen wollte. Dazu gehörten Dinge wie z.B. „Bullenauto klauen und schrotten“, „in Tankstelle einbrechen“ sowie „einbrechen, klauen und Widerstand leisten“.

Beide Personen sollten nun aufgrund der aufgefundenen Gegenstände nach weiteren Beweismitteln und Identitätspapieren durchsucht werden. Als die 16-jährige zur Durchsuchung in einen anderen Raum geführt wurde, zog sie unvermittelt ein Messer aus der Tasche, bedrohte die Beamten damit und weigerte sich, sich durchsuchen zu lassen.

Die Bundespolizisten handelten geistesgegenwärtig, konnten die Jugendliche überwältigen und fixieren. Bei Abnahme des Messers verletzte sich die Jugendliche durch ihre massive Gegenwehr leicht, ein Pflaster reichte zur Erstversorgung aber aus.

Bei der anschließenden Durchsuchung durch eine Bundespolizistin wurden zwei Rasierklingen gefunden, die die Jugendliche bei sich trug. Die aufgefundenen Gegenstände wurden beschlagnahmt, Anzeige wurde erstattet.

Im Laufe des Abends wurde die 16-jährige nach Abschluss aller Maßnahmen an ihren telefonisch verständigten Vater übergeben.

Das alkoholisierte Mädchen, 14 Jahre alt, hatte einen Atemalkoholwert von 2,75 Promille. Aus diesem Grunde wurde durch die Bundespolizei ein Rettungswagen angefordert und das Mädchen wurde in eine Klinik gefahren.

OTS: Bundespolizeiinspektion Kiel

Das könnte was für Sie sein ...

Kiel - 16-jährige rastete in den Räumen der Bundespolizei am Hauptbahnhof aushttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Bundespolizei-Aktuell-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Bundespolizei-Aktuell--120x120.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinDeutschland-NewsPolizeiSchleswig-Holstein05.09.2016,16-jährige rastete in den Räumen,Aktuell,der Bundespolizei am Hauptbahnhof aus,Kiel,Lokales,News,Schleswig-HolsteinJugendliche bedroht Bundespolizisten mit Messer Kiel (SH) - Sonntag Nachmittag, 04.09.2016, kontrollierten Bundespolizisten im Kieler Hauptbahnhof zwei junge Mädchen. Eine der Beiden machte einen stark alkoholisierten Eindruck und war bereits durch andere Sachverhalte polizeibekannt.Da das andere Mädchen sich nicht ausweisen konnte und aufgrund des Zustandes der ersten, wurden beide Mädchen...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt
Tolle Sachen