Mittelrhein-Tageblatt - News-RLP - Koblenz -Koblenz – Eine aufgeregte Anwohnerin der Moselweißer Straße informierte heute Vollzugsdienstmitarbeiter des Ordnungsdienstes darüber, dass sie von zwei Personen mit gefälschten städtischen Ausweisen angesprochen und um Geld gebeten worden sei. Gründe, wofür das Geld sein soll, wurden keine genannt.

Die Vollzugsdienstmitarbeiter informierten umgehend die Polizei über den Vorfall. Sollten weitere Menschen auf diese Weise angesprochen werden, bitte umgehend die Polizei informieren und keinesfalls Geld herausgeben.

Ausdrücklich weist die Stadt Koblenz darauf hin, dass Geldsammlungen von städtischen Mitarbeitern nicht durchgeführt werden.

***
Urheber: Stadt Koblenz

Das könnte was für Sie sein ...

http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Mittelrhein-Tageblatt-News-RLP-Koblenz-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Mittelrhein-Tageblatt-News-RLP-Koblenz--120x120.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellKoblenzRheinland-Pfalz12.10.2017,ACHTUNG,Aktuell,Betrug,Betrüger,Hinweis,Koblenz,Mittelrhein,Üble MascheKoblenz - Eine aufgeregte Anwohnerin der Moselweißer Straße informierte heute Vollzugsdienstmitarbeiter des Ordnungsdienstes darüber, dass sie von zwei Personen mit gefälschten städtischen Ausweisen angesprochen und um Geld gebeten worden sei. Gründe, wofür das Geld sein soll, wurden keine genannt.Die Vollzugsdienstmitarbeiter informierten umgehend die Polizei über den Vorfall. Sollten weitere...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt