Koblenz – Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall traf sich in Koblenz

Nachrichten-aus-Koblenz-RLP-Koblenz – Zu ihrem regelmäßigen Erfahrungsaustausch trafen sich kürzlich Mitglieder des DWA-Landesverbandes Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland in Koblenz.

Die zweitägige Konferenz fand in der Rhein-Mosel-Halle und in der Koblenzer Kläranlage statt. Baudezernent Bert Flöck begrüßte die rund 50 Vertreter von Kommunen zwischen 30.000 und 200.000 Einwohnern gemeinsam mit dem Leiter der Koblenzer Stadtentwässerung Bernhard Mohrs.

Die Koblenzer Vertreter konnten gemeinsam mit ihren Projektpartnern über das von der EU geförderte Projekt „SusTreat – Energieautarke Großkläranlage für eine saubere Zukunft“ berichten.

Der in Koblenz anfallende Klärschlamm, der wegen Änderungen der Düngemittelverordnung nicht mehr auf Äcker gefahren werden kann, soll getrocknet und vergast werden und als Energieträger dienen.

In weiteren Vorträgen tauschten sich die Teilnehmer über neue gesetzliche Anforderung an die Wasserreinigung und ihre Umsetzung aus.

Am zweiten Konferenztag stand die Besichtigung der Koblenzer Kläranlage unter Führung des Leiters Thomas Keßelheim auf dem Programm.

***
Stadt Koblenz

 

 

Kommentare sind geschlossen.