Koblenz – Dieb verstrickt sich in Widersprüche

Mittelrhein-Tageblatt - News-RLP - Koblenz -Koblenz – Angeblich sollen ihm seine Kumpels den gestohlenen Pullover in die Tasche gesteckt und die zur Tatzeit getragenen Jeans gestohlen – ach nein – doch geschenkt haben.

So argumentierte ein 24-jähriger Koblenzer am gestrigen Mittag gegenüber der Polizei. Um 12.15 Uhr machte der akustische Alarm eines Fanartikelgeschäfts im Koblenzer Löhr-Center die Angestellten darauf aufmerksam, dass ein Kunde ohne zu bezahlen das Ladengeschäft verlassen wollte.

Der Mitarbeiter, der den Täter daraufhin anhielt, stellte fest, dass sich in der Tüte des Mannes unter einer Hose ein gestohlener Kapuzenpullover des Geschäfts befand. Gegenüber der Polizei gab der Mann dann an, dass nicht er, sondern seine Kumpels diesen geklaut und ihm in die Tasche gelegt hätten.

Wie allerdings der gestohlen Pullover unter die darin befindliche Hose kam, konnte er sich nicht erklären. Als die Beamten feststellen, dass der junge Mann auch eine nagelneue Jeans trug, in deren Hosentasche sich noch das Etikett eines anderen Geschäfts befand, wurde er auch hierzu befragt.

Zunächst sollten – nach seinen Angaben – die Kumpels, die er allerdings nicht verpfeifen wollte, auch dieses Kleidungsstück gestohlen haben. Auf Nachfragen und nach einigem Hin und Her entschied sich der Ertappte dann dazu zu behaupten, dass diese Hose ein Geschenk seiner Freunde sei.

Die Namen der „Schenker“ wollte er allerdings nicht nennen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls wurde eingeleitet, der Pullover in dem Geschäft zurückgelassen, die angeblich geschenkte Jeans sichergestellt und der 24-Jährige nach Abschluss der Maßnahmen nach Hause entlassen.

OTS: Polizeipräsidium Koblenz

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!